Reisen nach Japan

Reisen nach Japan – so geht’s

Fliegen Sie von Frankfurt aus Non-Stop nach Tokio, dann sind Sie nach etwa 12 Stunden am Ziel. Sind Sie geschäftlich vor Ort? Dann kümmern sich Ihre Geschäftspartner nach Ihrer Ankunft um Sie. Sind Sie privat in Japan, werden Sie in der Regel mit Ihrer Reisegruppe eine Rund- oder Studienreise beginnen und von der Reiseleitung des Veranstalters am Flughafen abgeholt. Doch bevor es soweit ist, möchten wir Sie über die wichtigsten Einreisebedingungen informieren.

Einreisebestimmungen

Für Ihre Japanreise ist ein gültiger Reisepass ausreichend, wenn Sie als Tourist einreisen und sich dort nicht länger als drei Monate aufhalten wollen. Diese Regelung gilt für Staatsangehörige aus Deutschland, Liechtenstein, der Schweiz und Österreich. Andere Staatsangehörige müssen sich bei der japanischen Botschaft oder einem Konsulat erkundigen, ob ein Visum erforderlich ist.
Treten Sie in Japan einen bezahlten Job an, benötigen Sie ein Visum, das Sie beim Konsulat oder der Botschaft beantragen können. Das Visum muss bei der Einreise vorlegt werden. Wer sich bereits in Japan aufhält und der Aufenthalt nach drei Monaten verlängert werden soll, muss sich registrieren lassen. Dies gilt sowohl für Touristen als auch für Gäste, die eine Aufenthaltsgenehmigung besitzen.

Zollbestimmungen

Seit 2007 ist es Pflicht, eine schriftliche Erklärung über alle mitgeführten Gepäckstücke abzugeben. Das Ausfüllen des entsprechenden Formulars erfolgt meist schon im Flugzeug. Auch wenn Sie keine zu verzollenden Waren mitführen, muss das Formular ausgefüllt werden.

Impfbestimmungen

Für Japan gibt es im internationalen Reiseverkehr keinerlei Impfvorschriften. Reisen Sie mit Kindern, sollten alle Impfungen gemäß Impfkalender durchgeführt worden sein. Tetanus, Diphtherie und Polio sollten auch Erwachsene bei fehlendem Schutz auffrischen lassen. Wer länger als einen Monat in Japan bleiben möchte, sollte sich auch gegen Hepatitis B und Meningokokken-Meningitis impfen lassen.

Noch ein Tipp: Kaufen Sie sich einen guten Reiseführer und lernen Sie bereits im Vorfeld Japan näher kennen. Studieren Sie den Japan-Knigge, der Ihnen erklärt, worüber sich Japaner besonders freuen und was Sie besser vermeiden sollten. Dann sind Sie für Ihre Japan-Reise bestens gerüstet.